• pic1
  • pic2
  • pic3
  • pic4
  • pic5
  • pic6
  • pic7
  • pic8
  • pic9
  • pic10

LIVE TICKER

Letzte Nachricht
vor 
0 Minute
  •  

Der Live Ticker aktualisiert sich ca. alle 5 Sekunden von selber. Es muss nicht die ganze Seite aktualisiert werden.

Beiträge über „Trainer Jörg Neubauer“

Freitag, 19. Februar 2010

Heute Abend: In der Hofer Straße steigt das Derby

2. Liga Ost: SVV Plauen empfängt heute SV Zwickau zum Hinrundenmatch

Von Ralf Fischbach und Felix Winkler
Hofft heute auf einen guten Abend: Plauens Center Christian Schneider. Foto: Ralf Fischbach

Hofft heute auf einen guten Abend: Plauens Center Christian Schneider. Foto: Ralf Fischbach

Plauen/Zwickau. Bereits heute Abend findet im Plauener Stadtbad in der Hofer Straße die letzte Begegnung der Hinrunde der 2. Wasserballliga Ost statt. Um 20.30 Uhr empfangen die Plauener Männer vom SVV (14:4 Punkte) um Trainer Jörg Neubauer das aktuelle Schlusslicht der Tabelle, den Schwimmverein Zwickau 1904 (4:14) zum vogtländisch-westsächsischen Derby. Dabei sind diesmal die Fronten klar abgesteckt: Favorit trifft auf Außenseiter, alles andere als ein Sieg für die Vogtländer wäre eine böse Überraschung. Doch dran glaubt im Plauener Lager keiner. Weiterlesen »

Dienstag, 19. Januar 2010

Nach sieben Siegen in Folge erste Niederlage kassiert

2. Liga Ost, Mä: SC Chemnitz bezwingt im Spitzenspiel SVV Plauen 9:7

Von Ralf Fischbach mit Infos von Felix Winkler und Ulrich Müller
Der Chemnitzer Center, Christian Schubert (weiße Kappe Nr. 3) war fast nie zu halten und markierte alleine vier Tore. Da konnte auch Plauens Kapitän Stefan Roßner und Christian Unger (hi.) wenig ausrichten. Foto: Michael Behrens (SVV Plauen)

Der Chemnitzer Center Christian Schubert (weiße 3) war fast nicht zu stoppen, warf alleine vier Tore. Foto: Michael Behrens (SVV Plauen)

Chemnitz/Plauen. In der Spitzenpartie der 2. Wasserballliga Ost im Chemnitzer Sportforum bezwang am Sonnabend der Gastgeber SC Chemnitz den bisherigen ungeschlagenen Tabellenführer vom SVV Plauen im sächsisch-vogtländischen Derby überraschend mit 9:7 (2:2, 2:2, 2:3, 3:0). „Unsere körperlichen Vorteile und die bessere Bank haben am Ende den Ausschlag für uns gegeben“, bilanzierte der seit knapp vier Monaten verantwortliche neue Trainer des SCC, Ulrich Müller. Weiterlesen »

Dienstag, 22. Dezember 2009

Spandaus Trainer: Umstrittene Hinausstellung der Knackpunkt

2. Liga Ost: Plauen bezwingt Spandau 04 II mit 9:7 (4:0; 1:2; 3:3; 1:2)

Von Ralf Fischbach, Felix Winkler und Maximilian Meißner

Plauens Alexander Fritzsch, hiergegen Richard Funk, erzielte gegen Spandau 04 II fünf der neun Plauener Tore. Foto: Ralf Fischbach

Plauens Alexander Fritzsch, hiergegen Richard Funk, erzielte gegen Spandau 04 II fünf der neun Plauener Tore. Foto: Ralf Fischbach

Plauen. Großes Kino im kleinen vogtländischen Städtchen Plauen: Die Wasserballer der 1. Männermannschaft des SVV aus der Spitzenstadt haben auch gegen die beiden Berliner Mannschaften ihre etwas überraschende Tabellenführung in der 2. Liga Ost behauptet. Am Sonnabend besiegten die Männer um Trainer Jörg Neubauer vor 100 Zuschauern die 2. Mannschaft der Wasserfreunde Spandau 04 II am Ende etwas glücklich mit 9:7 (4:0; 1:2; 3:3; 1:2). Weiterlesen »

Dienstag, 24. November 2009

Neubauer: „Traumstart in Saison der 2. Liga Ost…“

2. Liga Ost: Doppelsieg für Spitzenstädter in eigener Halle in Plauen

Von Felix Winkler mit fira

Plauen. Vor heimischer Kulisse im Stadtbad Hofer Straße gelang den Männer-Wasserballern des SVV Plauen ein Traumstart in die noch frische Wasserballsaison der 2. Liga Ost: Unter den Augen von 200 Zuschauern zeigte sich das Team von Trainer Jörg Neubauer von seiner besten Seite. Am Samstag besiegte es die Mannschaft der WU Magdeburg II mit 10:6 (1:1; 4:0; 3:3; 2:2) und am Sonntag holten die Spitzenstädter mit einem 9:5- Sieg (3:3; 3:0; 1:1; 2:1) gegen den Aufsteiger SG Schöneberg Berlin zwei weitere Punkte auf das eigene Konto. Weiterlesen »

Samstag, 21. November 2009

Vogtländer liebäugeln mit vier Punkten zum Auftakt

2. Liga Ost: SVV Plauen mit zwei Heimspielen zu seinem Auftakt

Von Felix Winkler

Plauen. Nach dem geglücktem Saisonstart im Rahmen des Deutschen Wasserballpokals, wo die Wasserballer des SVV Plauen durch einen Sieg im hessischen Friedberg die nächste Runde erreichten, wollen die Schützlinge von Trainer Jörg Neubauer heute und morgen ihr heimisches Publikum begeistern. Beim ersten Spiel, dass die Spitzenstädter in der noch jungen Zweitligasaison bestreiten müssen, steht ihnen ein echter Wasserballknüller ins Haus. Weiterlesen »

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Nur das Weiterkommen kann das vogtländische Ziel sein

38. Turbo-Pokal, 1. Runde: VfB Friedberg – SVV Plauen

Von Felix Winkler mit Ralf Fischbach

Friedberg/Plauen. Die erste Männermannschaft des SSV Plauen startet an Sonnabend in die neue Saison und ist weiter das große Aushängeschild des vogtländisch-sächsischen Wasserballs. Im Rahmen der ersten Runde des 38. Deutschen Wasserballpokals (Turbo-Cup) im hessischen Friedberg ausgetragen. Das Team des VfB belegte in der letzten Saison den achten Platz der zweiten Wasserballliga Süd und empfängt am Samstagabend 20.15 Uhr die Vogtländer aus der Spitzenstadt Plauen. Der Kampf um den Einzug in die zweite Runde des deutschen Pokals findet im Wellenbad Friedberg statt. Weiterlesen »

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Rund geht es in der ersten Runde des Turbo-Pokal

Turbo-Pokal, Mä: Zwei sächsische Teams greifen ins Pokalrennen ein

Von Ralf Fischbach

Plauens Alexander Fritzsch (mit Ball) hofft auf den Einzug in die 2. Runde des Turbo-Pokals. Foto: Ralf Fischbach

Plauens Alexander Fritzsch (mit Ball) hofft auf den Einzug in die 2. Runde des Turbo-Pokals. Foto: Ralf Fischbach

Plauen/Dresden. Eine durchaus lösbare Aufgabe hat der SVV Plauen in der 1. Runde des Turbo-Pokal der Saison 2009/2010, dem 38. deutschen Wasserball-Pokal der Männer, die am Sonnabend startet, erwischt. Die Mannen um Trainer Jörg Neubauer als Zweiter des Ostdeutschen Wasserball-Pokals reisen zum 8. der 2. Wasserball-Liga Süd, dem hessischen Vertreter vom VfB Friedberg, einem Ortsteil der rund 31.000 Einwohner zählenden Kurstadt Bad Nauheim, rund 350 Kilometer entfernt. Gespielt wird um 20.15 Uhr, also doch recht spät, im Usa-Wellenbad im hessischen Bad Nauheim-Friedberg im Wetteraukreis, das zum Regierungsbezirk Darmstadt zählt. Am Freitag wartet das Abschlusstraining der Vogtländer. Weiterlesen »

Mittwoch, 30. September 2009

Vogtländer reisen ins Hessische zum VfB Friedberg

1. Runde Turbo-Pokal, Mä: Plauen mit durchaus lösbarer Aufgabe

Von Ralf Fischbach

Der SVV Plauen, hier in der Pause im Ostpokal gegen Halle, muss im Turbopokal ins hessische Friedberg. Foto: Ralf Fischbach

Der SVV Plauen, hier in der Pause im Ostpokal gegen Halle, muss im Turbopokal ins hessische Friedberg. Foto: Ralf Fischbach

Plauen/Dresden. Eine durchaus lösbare Aufgabe hat der SVV Plauen in der 1. Runde des Turbo-Pokal der Saison 2009/2010, dem 38. deutschen Wasserball-Pokal der Männer, bei der jüngsten Auslosung erwischt. Die Mannen um Trainer Jörg Neubauer als Zweiter des Ostdeutschen Wasserball-Pokals reisen zum 8. der 2. Wasserball-Liga Süd, dem hessischen Vertreter dem VfB Friedberg, einem Ortsteil der rund 31.000 Einwohner zählenden Kurstadt Bad Nauheim, rund 350 Kilometer entfernt. Gespielt wird aber erst am 17. Oktober um 20.15 Uhr im Usa-Wellenbad im hessischen Bad Nauheim-Friedberg im Wetteraukreis, das zum Regierungsbezirk Darmstadt zählt. Weiterlesen »

Pages: 1 2 3 4 5 6