• pic1
  • pic2
  • pic3
  • pic4
  • pic5
  • pic6
  • pic7
  • pic8
  • pic9
  • pic10

LIVE TICKER

Letzte Nachricht
vor 
0 Minute
  •  

Der Live Ticker aktualisiert sich ca. alle 5 Sekunden von selber. Es muss nicht die ganze Seite aktualisiert werden.

Beiträge über „Deutsche Wasserball-Liga der Männer“

Donnerstag, 2. Juli 2009

Marc Politze verlässt DWL in Richtung Neaapel

Paukenschlag: Politze wechselt zu Traditionsklub CN Posillipo

Von Wolfgang Philipps

Marc Politze in bekannter Manier: Schussgewaltig und mit Übersicht, nun in Neapel. Foto: privat

Marc Politze in bekannter Manier: Schussgewaltig und mit Übersicht, nun in Neapel. Foto: privat

Berlin. Spektakulärer Wechsel: Marc Politze wechselt zu Italiens Traditionsklub CN Posillipo. Damit verlässt der Kapitän der deutschen nationalmannschaft, Marc Politze, den deutschen Rekordmeister Wasserfreunde Spandau 04. Nach sieben Jahren an der Havel spielt Politze in der neuen Saison in dem in Wasserball-Kreisen immer noch „gelobten Land“ Italien. Der 327malige Nationalspieler und zweimalige Olympiateilnehmer wechselt dabei zu einer renommierten Adresse: Den frischgebackenen Vizemeister CN Posillipo aus Neapel, 2005 sogar noch EuroLeague-Sieger. Weiterlesen »

Samstag, 30. Mai 2009

04 auf dem Weg zur Meisterschale nicht mehr zu stoppen?

DWL-Finale, Mä: Spandau mit 16:7-Kantersieg im heimischen Forumbad

Von Ralf Fischbach
Spandaus Tobias Preuß hofft morgen auf den dritten Sieg und den vorzeitigen Gewiinn der Deutschen Meisterschaft 2009. Foto: Ralf Fischbach

Spandaus Tobias Preuß hofft morgen auf den dritten Sieg und den vorzeitigen Gewiinn der Deutschen Meisterschaft 2009. Foto: Ralf Fischbach

Berlin. Auf dem Weg zur 29. Deutschen Meisterschaft und zum 25. Double haben die Wasserfreunde Spandau 04 heute im heimischen Becken des Forumbades im Berliner Olympiagelände einen ganzen großen Schritt gemacht. Im zweiten Spiele der Finalserie „Best of Five“ gewannen die Hauptstädter um Trainer Nebojsa Novoselac nach ausgeglichenem ersten Viertel am Ende sensationell hoch mit 16:7 gegen Herausforderer ASC Duisburg. Das war in der Deutlichkeit nicht zu erwarten gewesen. Weiterlesen »

Dienstag, 26. Mai 2009

Im Höchstfall fünf Vergleiche zwischen Duisburg und Berlin

DWL-Halbfinals, Mä: Spandau und Duisburg vorzeitig im Finale

Von Wolfgang Philipps und Ralf Fischbach (der aus Berlin)

Nur selten kamen die Neuköllner (weiße Kappen) so druckvoll vors Spandauer Tor. Foto: Ralf Fischbach

Nur selten kamen die Neuköllner (weiße Kappen) so druckvoll vors Spandauer Tor. Foto: Ralf Fischbach

Berlin. Titelverteidiger Wasserfreunde Spandau 04 und der ASC Duisburg werden zum dritten Mal in Folge das Endspiel um die deutsche Meisterschaft der Männer bestreiten. In der zweiten Partie der „best-of-three“-Serie siegten die Berliner am Sonnabend im eigenen Forumbad mit 26:4 gegen die SG Neukölln Berlin, die sich eigentlich ein besseres Resultat zum Ziel gesetzt hatte, aber im dritten Viertel, wo sie gut standen aus besten möglichkeiten im Konter einfach nicht trafen. So wurde es dann doch eine sehr einseitige Partie vor knapp 100 Zuschwueren, darunter die neu zu formierende B-Jugendauswahl der Landesgruppe Ost Jahrgang 92 und jünger. Weiterlesen »

Sonntag, 24. Mai 2009

In der Dynamo-Halle alles wieder ins richtige Lot gerichtet

Play-downs: Brambauer und Poseidon steigen ab

Magdeburg/Krefeld. In der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) stehen die Absteiger fest: Für den SV Brambauer geht es nach einer 9:14-Niederlage bei SSF Aegir 07 Uerdingen im entscheidenden dritten Spiel der zweiten Play-down-Runde in die 2. Wasserball-Liga West. Dazu kehrt der SV Poseidon Hamburg mit der heutigen 5:9-Auswärtsniederlage bei der SGW WU Magdeburg/SC Magdeburg nach nur einem Jahr der Erstklassigkeit in in die 2. Wasserball-Liga Nord zurück.(ww/fira) Weiterlesen »

Freitag, 15. Mai 2009

Zittert sich Magdeburg am Olloweg zum Klassenerhalt?

DWL-Halbfinals: Neukolln gegen Spandau – Play-Dwon: WU M im Norden

Von Wolfgang Philipps (mit fira)

Kann Magdeburgs Center Ilia Butikashvili (re.) die wichtigen Tore für Magdeburg machen? In den letzten Wochen lief es nicht so toll für den Magdeburger. Foto: Ralf Fischbach

Kann Magdeburgs Center Ilia Butikashvili (re.) die wichtigen Tore für Magdeburg machen? In den letzten Wochen lief es nicht so toll für den Magdeburger. Foto: Ralf Fischbach

Magdeburg/Berlin. Nach dem Ende der Weltliga-Vorrunde geht es in den Play-offs der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) der Männer trotz aller Spannung nicht wirklich gemächlicher zu: So finden die Halbfinalspiele der Play-offs sowie die alles entscheidenden Zweitrunden-Duelle der Play-downs diesmals medienwirksam über zwei Wochenenden statt. Gespielt wird in den „best-of-three“-Serien am 16., 23. und, wenn nötig, am 24. Mai. Rundenleiter Bernt Jacobs (Hamburg) hat die Spieltermine bekannt gegeben. Weiterlesen »

Dienstag, 21. April 2009

SSV Esslingen und W98/Waspo Hannover holen Play-off-Plätze

DWL-Qualifikationsspiele Play-offs:Potsdam bleibt auf Strecke

Sah seine geheimen Wünsche (noch) nicht aufgehen: Potsdams Trainer André Laube. Foto: Ralf Fishbach

Sah seine geheimen Wünsche (noch) nicht aufgehen: Potsdams Trainer André Laube. Foto: Ralf Fishbach

Esslingen/Hannover. Bei den Ausscheidungsspielen um die beiden letzten Play-off-Plätze in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) spielten die Favoriten SSV Esslingen und SG W98/Waspo Hannover ihre Erfahrung aus und setzten sich jeweils in beiden Spielen gegen die neuen Namen OSC Potsdam und SV Krefeld 72, was nicht nur den Play-off-Status beider Teams, sondern auch die Teilnahme an der Meisterrunde der kommenden Saison sicherte. Damit gab es im dritten Jahr der 16er-Liga erstmals keinen nachträglichen Austausch zwischen den beiden Hautrundengruppen. Weiterlesen »

Freitag, 17. April 2009

Für Potsdam und Krefeld geht es um die Wurst

Ausscheidungsspiele starten heute Abend– Rückkehr an den Brauhausberg

Von Wolfgang Philipps und Ralf Fischbach (mit al)

Brauchen eine  Portion Glück: Tobias Lenz beim Torwurf. Foto: Ralf Fischbach

Brauchen eine Portion Glück: Tobias Lenz beim Torwurf. Foto: Ralf Fischbach

Potsdam/Krefeld. Planmäßig gehen in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) die Ausscheidungsspiele um die beiden lezten Play-off-Plätze über: Hier empfangen am Freitag, den 17. April, die Überraschungsteams der SV Krefeld 72 und des OSC Potsdam die beiden Meisterrundenteilnehmer SG W98/Waspo Hannover (Krefeld) und SSV Esslingen (Potsdam), wobei der OSC wieder in die zwischenzeitlich renovierte Schwimmhalle am Brauhausberg zurückkehrt. Weiterlesen »

Dienstag, 14. April 2009

Sekulic-Gala Nummer 2 gegen Absteiger Freie Schwimmer

SGW WUM Magdeburg – FS Hannover 19:11 (2:2, 2:2, 5:3, 10:4)

Von Wolfgang Philipps und Ralf Fischbach

Milos Sekulic (weiße Kappe) traf gleich siebenmal zum Zwischenrundenabschluss. Foto: Ralf Fischbach

Milos Sekulic (weiße Kappe) traf gleich siebenmal zum Zwischenrundenabschluss. Foto: Ralf Fischbach

Magdeburg. Satte 30 Tore fielen noch einmal beim letzten Hauptrundenspiel in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL): Das bessere Ende (und vor allem den längeren Atem) in dieser Nachholpartie der Aufstiegsrunde hatte am Ende erwartungsgemäß der Tabellenvierte SGW WU Magdeburg/SC Magdeburg, der sich dank eines furiosen Schlußviertels noch mit 19:11 (2:2, 2:2, 5:3, 10:4) gegen den bereits feststehenden Absteiger Freie Schwimmer Hannover durchsetzte. Weiterlesen »

Pages: 1 2 3 4 5 6