• pic1
  • pic2
  • pic3
  • pic4
  • pic5
  • pic6
  • pic7
  • pic8
  • pic9
  • pic10

LIVE TICKER

Letzte Nachricht
vor 
0 Minute
  •  

Der Live Ticker aktualisiert sich ca. alle 5 Sekunden von selber. Es muss nicht die ganze Seite aktualisiert werden.

Beiträge über „ASC Brandenburg“

Samstag, 28. November 2009

Große Personalsorgen heute bei Max-Reger-Städtern

Turbo-Pokal, 2. Runde: SV Weiden gegen Brandenburg – Auslosung heute

Von Ralf Fischbach mit Infos aus Weiden

Weidens Trainer Irek Lukzak plagen heute Abend große Personalsorgen. Foto: SV Weiden

Weidens Trainer Irek Lukzak plagen heute Abend große Personalsorgen. Foto: SV Weiden

Weiden. Heute A um 18.30 Uhr geht Erstligist SV Weiden in der Weidener Thermenwelt mit personellen Sorgen in sein drittes Saisonspiel, bei dem es sich um eine mit Spannung erwartete Partie der 2. Runde des Turbo-Cups (38. deutscher Wasserball-Pokal der Männer) handelt. Wie es nach dem Abschlusstraining aussieht, muss Trainer Luczak gegen den Ligarivalen ASC Brandenburg (Hauptrundengruppe B) auf einige seiner Stammkräfte verzichten. Besonders pikant: Es ist neben dem Ost-Derby zwischen der WU Magdeburg und dem OSC Potsdam eines von zwei reinen Erstligaduellen des Pokal-Wochenendes. Die Liste der Erkrankten war bei den Oberpfälzern unter der Woche recht lang, mal schauen, wer doch noch spielen kann. Weiterlesen »

Dienstag, 17. November 2009

Potsdamer Dominanz im Marienbad: Vier Meistertitel geholt

Ju-Landesmeisterschaften in Brandenburg: Ein Titel an SV 2000

Mitteilung des OSC Potsdam

Durchbrach die Potsdamer Dominanz: Die E-Jugend des SV 2000 holte sich den E-Jugend-Titel in Brandenburg. Foto: SV 2000

Durchbrach die Potsdamer Dominanz: Die E-Jugend des SV 2000 holte sich den E-Jugend-Titel in Brandenburg. Foto: SV 2000

Brandenburg/Potsdam. Der OSC Potsdam dominiert weiterhin das Geschehen beim Nachwuchs des Landes Brandenburg, wo am Sonnabend die fünf Entscheidungen der Jugend-Landesmeisterschaften im Brandenburger Marienbad auf dem Programm standen. In den Altersklassen A, B, C und D gingen die Titel überaus deutlich an den OSC. Lediglich im Endspiel der E-Jugend verloren die Potsdamer knapp 7:8 gegen den SV 2000 Brandenburg, den aktuellen Ostdeutschen Meister. Auch da war Potsdam in den ersten zwei Abschnitten Ton angebend, lies aber dann nach, so das 2000 noch gewinnen konnte. Weiterlesen »

Samstag, 24. Oktober 2009

Potsdamer Jungs lassen es zum Auftakt zweimal krachen

1. Hueber-Cup: Würzburgs „zweite Reihe“ bisher ohne Chance

Von Ralf Fischbach mit OSC-Infos

Potsdam. Beim 1. Hueber-Cup in der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam hat es Gastgeber OSC Potsdam zum Auftakt heute in der Schwimmhalle am Brauhausberg gleich zweimal krachen lassen: War der Sieg gegen die „zweite Reihe“ des SV Würzburg 05 zum Auftakt des Turniers der fünf DWL-Mannschaften noch im „grünen Bereich“ des Möglichen, überraschte der knappe Erfolg der André-Laube-Schützlinge über den Berliner DWL-Meisterrundenteilnehmer SC Wedding Berlin beim 8:7 schon, zumal sich die im Spiel zuvor gegen die SG Neukölln im Berliner Derby noch 7:7 getrennt hatten. Weiterlesen »

Samstag, 13. Juni 2009

Potsdam und Spandau marschieren doppelt im Gleichschritt

OWM, Ju A: Am Brauhausberg läuft alles in Bahnen – Je zwei Siege

Von Ralf Fischbach

Potsdam. Bei der Endrunde der Ostdeutschen Meisterschaft der Jugend heute und morgen in Potsdam, haben die zwei vermeintlichen Favoriten, der OSC Potsdam und die Wfr. Spandau 04 Berlin die ersten Hürden heute in der Potsdamer Schwimmhalle Brauhausberg ohne Mühe übersprungen. Potsdam besiegte die SG Neukölln Berlin 25:12, Spandau hatte beim 31:5 gegen Brandenburg ebenso wenig Mühe, so dass wohl alles auf ein avisiertes Finale morgen, 15 Uhr, zwischen Potsdam und Spandau hinaus läuft. Weiterlesen »

Sonntag, 17. Mai 2009

Neukölln wiederholt Meisterstück aus dem Vorjahr

OWM, Ju B: Spandau, Potsdam und Auerbach auch zur DM

der alte und neue Meister der Landesgruppe Ost in der Jugend B: Die SG Neukölln Berlin. Foto: Ralf Fischbach.

Der alte und neue Meister der Landesgruppe Ost in der Jugend B: Die SG Neukölln Berlin. Foto: Ralf Fischbach.

Berlin-Britz. Mit zwei Überraschungen endete die Endrunde der Ostdeutschen Wasserballmeisterschaft der Jugend B am Wochenende in Berlin. Das Finale gewann nach taktisch kluger Vorstellung die SG Neukölln Berlin im eigenen Bad in Britz völlig verdient mit 6:2 gegen den ewigen Lokalrivalen Spandau 04 Berlin. Damit wiederholten die Neuköllner unter Trainer Florinel Chiru den Titelgewinn aus dem Vorjahr und Fahren als Ost 1 zur Vorrunde der Deutschen Meisterschaft am 3. und 4. Oktober. Weiterlesen »

Mittwoch, 29. April 2009

Die dritte Partie bringt die Entscheidung und volles Haus

DWL, Play-dwons: WU Mageburg enpfängt ASC Brandenburg zum Finale

Von Wolfgang Philipps

Kann Magdeburgsspielertrainer Miloas Sekulic (l.) wieder entscheidende Akzente setzen. Foto: Ralf Fischbach

Kann Magdeburgsspielertrainer Miloas Sekulic (l.) wieder entscheidende Akzente setzen. Foto: Ralf Fischbach

Magdeburg/Brandenburg. Entscheidung in der Verlängerung, Siegtreffer 78 Sekunden vor dem Ende – die ersten beiden Spiele in der Play-down-Serie der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) zwischen der SGW WU Magdeburg und dem ASC Brandenburg ließen am vergangenen Wochenende nichts zu wünschen übrig. Die Entscheidung in der „best-of-three“-Serie dieses Erstrundenduells fällt nun heute abend ab 18 Uhr in Magdeburg, nur der Sieger hat den vorzeitigen Klassenerhalt sicher. In der Schwimmhalle in der Großen Diesdorfer Straße dürfte die Post abgehen, viele Fans aus beiden Lagern werden erwartet. Weiterlesen »

Montag, 27. April 2009

Nun hoffen beide Teams aufs dritte Spiel am Mittwoch

Play-downs: SGW Magdeburg – ASC Brandenburg 9:8 (2:1, 2:2, 4:3, 1:2)

Von Ralf Fischbach und Wolfgang Philipps

Spieler des Tages: Christopher Bott (WU Magdeburg) mit drei Toren. Foto: Ralf Fischbach

Spieler des Tages: Christopher Bott (WU Magdeburg) mit drei Toren. Foto: Ralf Fischbach

Magdeburg/Brandenburg. Die Serie der knappen Spiele zwischen WU Magdeburg und dem ASC Brandenburg reisß nicht ab. Magdeburgs Spielertrainer Milos Sekulic erzielte 78 Sekunden vor dem Ende des spannenden zweiten vergleiches den 9:8-Siegtreffer. Damit zeigte Sekulic wieder einmal, wie wertvoll der sympathische Serbe für den Magdeburger Wasserball ist. Immerhin steuerte er vier der neun Tore für die Sachsen-Anhaltiner bei. So war die spannendste Sonntagspartie brachte nicht das Turbo-Pokal-Finale der Männer in Berlin, sondern die erste Runde der Play-downs in der DWL. Weiterlesen »

Sonntag, 26. April 2009

Brandenburg führt in der „best-of-three“-Serie mit 1:0

Play-down, DWL Mä: Brandenburg – Magdeburg 10:9 (3:1, 2:1, 1:3, 3:4)

Von Wolfgang Philipps

Magdeburgs Christopher Bott traf zwar zweimal für sein team, konnte aber die 9:10-BNoederlage nach Verlängerung auch nicht verhindern. Heute geht es in Magdeburg weiter. Foto: Ralf Fischbach

Magdeburgs Christopher Bott traf zwar zweimal für sein team, konnte aber die 9:10-BNoederlage nach Verlängerung auch nicht verhindern. Heute geht es in Magdeburg weiter. Foto: Ralf Fischbach

Brandenburg/Magdeburg. Spannung pur brachte bereits die erste Partie in den Play-downs der Deutschen Wasserball-Liga (DWL): In dem vorgezogengen ersten Duell siegte mit dem ASC Brandenburg der eigentliche Außenseiter, der sich vor heimischer Kulisse in der Verlängerung knapp, aber am Ende wohl verdient mit 10:9 (3:1, 2:1, 1:3, 3:4/0:0, 1:0) gegen die SGW WU Magdeburg/SC Magdeburg durchsetzte. „Spieler des Tages“ wurde der starke Brandenburger Schlußmann André Koschmieder. Die zweite Partie der „best-of-three“-Serie steigt bereits heute Abend ab 18 Uhr in Magdeburg in der Schwimmhalle Diesdorfer Straße. Weiterlesen »

Pages: 1 2 3 4 5 6