• pic1
  • pic2
  • pic3
  • pic4
  • pic5
  • pic6
  • pic7
  • pic8
  • pic9
  • pic10

LIVE TICKER

Letzte Nachricht
vor 
0 Minute
  •  

Der Live Ticker aktualisiert sich ca. alle 5 Sekunden von selber. Es muss nicht die ganze Seite aktualisiert werden.
Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 501 502 503
Sonntag, 12. April 2015

Schwaben in der Pfalz mit glanzlosem Pflichtsieg

Pre-Play-off: Neustadt – Esslingen 11:13 (2:3, 1:2, 4:6, 4:2)

Mitteilung des SSV Esslingen
Hannes Rothfuß war ein Garant für den knappen Esslinger Sieg in Neustadt. Foto: Ralf Fischbach

Hannes Rothfuß war ein Garant für den knappen Esslinger Sieg in Neustadt. Foto: Ralf Fischbach

Neustadt/Esslingen. Der SC Neustadt hat zwar gut gespielt, konnte aber Favorit SSV Esslingen im ersten Pre-Play-off-Duell um den Platz in der A-Gruppe nicht gewinnen. Die Pfälzer als Vierter der Gruppe B unterlagen den Schwaben aus Esslingen (5. der Gruppe A) mit 11:13 (2:3, 1:2, 4:6, 4:2) nach anständigen Spiel. Der SSV Esslingen hat auf dem Weg in die Play-offs und den Verbleib in der DWL-A-Gruppe einen ersten wichtigen Schritt getan. Die Esslinger haben nun am kommenden Wochenende vor heimischem Publikum bereits die Chance, den Viertelfinaleinzug perfekt zu machen. Der Kapitän der Esslinger, Heiko Nossek, wurde nicht nur von seinem Trainer gelobt, er erhielt auch die Auszeichnung „Spieler des Tages“. Weiterlesen »

Sonntag, 12. April 2015

Weiße Haie sind um ein Tor bissiger

Pre-Play-off: Potsdam – Hannover 11:12 (1:2, 5:4, 0:3, 5:3)

Mitteilung des OSC Potsdam Wasserball
Gab sich viel Mühe Artur Tchigir, konnte aber seinen OSC auch nicht zum Sieg schießen. Foto: Sandra Seifert

Gab sich viel Mühe Artur Tchigir, konnte aber seinen OSC auch nicht zum Sieg schießen. Foto: Sandra Seifert

Potsdam/Hannover. Im Kampf um den Aufstieg in die A-Gruppe der Deutschen Wasserball-Liga hat der OSC Potsdam am Sonnabend einen Rückschlag einstecken müssen. Zum Auftakt der „Best-of-five“-Serie gegen die White Sharks aus Hannover verlor die Mannschaft von Trainer Alexander Tchigir im heimischen Brauhausberg-Bad knapp 11:12 (1:2, 5:4, 0:3, 5:3) und muss nun am kommenden Wochenende auswärts mindestens eines der beiden Spiele gewinnen, um das Duell offen zu halten. Dagegen könnten die Haie unter Trainer Milan Sagat, kommendes Wochenende noch zwei Siege vorausgesetzt, den Klassenerhalt in der A-Gruppe vorzeitig perfekt machen. Da wäre eine dicke Überraschung, denn die Hannoveraner hatten doch zuletzt einige Niederlagen kassiert und die Potsdamer wähnten sich psychologisch im kleinen Vorteil. Weiterlesen »

Sonntag, 12. April 2015

Vaegs und Rößing machen den Unterschied

Pre-Play-off: Krefeld – Neukölln Berlin 11:2 (2:1, 1:0, 2:1, 6:0)

Von Ralf Fischbach mit Luca Vulmahn (Krefeld)

Sven Rößing, der Krefelder Center traf zu Hause gleich fünf Mal. Foto: Frank Bärendahls

Sven Rößing, der Krefelder Center traf zu Hause gleich fünf Mal. Foto: Frank Bärendahls

Krefeld/Berlin. Am 1. Spieltag der Pre-Play-offs konnte die SV Krefeld vor großer Kulisse in Krefeld-Bockum einen überraschenden 11:2 (2:1, 1:0, 2:1, 6:0)-Kantersieg gegen die eigentlich favorisierte SG Neukölln aus Berlin einfahren. Die Mannen um Thomas Huber waren über die gesamte Zeit gesehen das leicht bessere Team und haben nun für das kommende Wochenende einen wichtigen psychologischen Vorteil, denn nur ein weitere Sieg in der Hauptstdt, würde den Westdeutschen beim vierten Vergleich vor eigenem Publikum dann wieder in Bockum – einen Sieg vorausgesetzt – den angestrebten Aufstieg in die A-Gruppe bringen. Neukölln unter Trainer Karsten Oesterreich/Florinel Chiru enttäusche einmal mehr und hat es nun ganz schwer, die Gruppe A doch noch zu halten. Das Team wartet nun seit 16 Pflichtspielen weiter auf den ersten Punktgewinn. „Spieler des Tages“ wurde Krefelds Sascha Vaegs, der überragend hielt. Weiterlesen »

Freitag, 10. April 2015

Pre-Play-off IV: Ohne Schulz um Aufstieg gegen Haie

Pre-Play-off: OSC-Männer empfangen Hannover am Brauhausberg

Von Ralf Fischbach mit Infos aus Potsdam

Potsdam/Hannover. Die anstehenden Pre-Play-Off-Relegationsspiele boten in den vergangenen Jahren attraktive, teilweise dramatische Partien mit unerwarteten Ausgängen. Auch die anstehende „Best-of-five“-Serie zwischen dem Siebten der DWL-A-Gruppe, den White Sharks aus Hannover, und dem Zweiten der B-Gruppe, dem OSC Potsdam, verspricht Spannung pur. Seinen Anfang findet das Duell morgen um 18 Uhr in Potsdam im Bad „Am Brauhausberg“. Weiterlesen »

Freitag, 10. April 2015

Pre-Play-off III:Verspricht Südduell wirklich Spannung?

Pre-Play-off: Vierter SC Neustadt empfängt SSV Esslingen

Von Ralf Fischbach mit Matthias Roth und Axel Hänchen

Neustadt/Esslingen. Am morgigen Samstag kommt es zum „Südgipfel“ zweier Traditionsvereine. und es geht in die zweite und entscheidende Saisonphase. Zum Auftakt kommt im Pre-Play-off der SSV Esslingen um 18 Uhr zum „Showdown“ ins Neustadter Stadionbad. Die Pfälzer schreiben die Favoritenrolle den Schwaben zu, dennoch zeigen sie sich nach den schwachen Ergebnissen im „schwarzen März“ wieder angriffslustig. Esslingen hat zuletzt mit starken Leistungen gegen die drei Topteams auf sich aufmerksam gemacht. Dennoch reichte es nach verpassten Siegen zu Saisonbeginn nicht mehr für den 4. Platz der A-Gruppe, den nun Bayer Uerdingen belegt und sich so direkt für die Viertelfinals zur Deutschen Meisterschaft qualifizierten. Weiterlesen »

Freitag, 10. April 2015

Als Außenseiter gegen ungeschlagenen Tabellenführer

2. Liga Ost: Chemnitz will gegen Prag positiven Trend fortsetzen

Von Ramona Neupert (mit fira)

Chemnitz/Prag. Vor einer ganz schweren Aufgabe stehen die Wasserball-Männer SC Chemnitz am Samstagabend ab18 Uhr. Kein Geringerer als der Tabellenführer Stepp Prag gibt zum zweiten Mal in dieser Saison seine Visitenkarte im Chemnitzer Sportforum ab. Dabei ist der Gast aus der tschechischen Hauptstadt der ganz große Favorit. Zehn Spiele haben die Prager bisher absolviert und zehn Mal verließen sie auch als Sieger das Wasser, was für die Qualität der Tschechen spricht. Die konnten beispielsweise den zweiten, Brandenburg gleich zweimal ohne Mühe bezwingen. Für die Chemnitzer get es einfach darum, weiter den Trend nach oben nachzuweisen, auch gegen Top-Teams. Weiterlesen »

Freitag, 10. April 2015

Pre-Play-off II: Krefeld 72 erwartet Neukölln zum Duell

Pre-Play-off: Krefeld 72 – SG Neukölln Berlin

Von Ralf Fischbach mit Luca Vulmahn

Krefeld/Berlin. Morgen Abend, 18 Uhr, ist es endlich soweit: Der Spitzenreiter der B-Gruppe, die SV Krefeld 72, tritt zum 1. Pre-Play-off-Spiel der „Best-of-five“-Serie vor heimischer Kulisse im Badezentrum Bockum gegen den Tabellenletzten der A-Gruppe, die bisher sieglose SG Neukölln Berlin an. Der Partie fiebern die Männer von der Palmstraße bereits seit Wochen entgegen. Das Krefelder Thomas-Huber-Team ist nach eigener Aussage gewappnet und blickt gespannt auf das morgige Spiel gegen sicher schlagbare Berliner. Die haben sich in Kairo auf diesen saisonalen Höhepunkt vorbereitet, und hoffen mental stark genug zu sein, auch das zweite Jahr in Folge, die A-Gruppe zu halten. Wer drei der fünf Spiele gewonnen hat, spielt nächste Saison wieder in der A-Gruppe. Weiterlesen »

Freitag, 10. April 2015

Pre-Play-off I: Showdoun in der Spitzenstadt

Pre-Play-off: Plauen erwartet Team aus Stuttgart

Von Ralf Fischbach mit Michael Kleine und Uwe Umbach

Plauen/Stuttgart. Für den SVV Plauen geht es morgen, 16 Uhr, in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) in die zweite heiße Phase der Saison. Nach der Hauptrunde stehen nun die Pre-Play-Off-Partien, die in einer „Best-of-five“-Serie gespielt werden, bevor. Der SVV Plauen qualifizierte sich durch seinen dritten Platz in der B-Gruppe für das Duell um einen Platz im stärkeren A-Gruppen-Feld. Dabei treffen die Vogtländer auf den den sechstplatzierten A-Ligisten vom SV Cannstatt 1898, da ist Spannung morgen im Stadtbad programmiert! Wer zuerst drei Spiele gewonnen hat, verbleibt in der A-Gruppe und spielt dann die Play-offs (Viertelfinale) gegen den ASC Duisburg, das steht bereits fest. Der Verlierer muss in den B-Gruppe absteigen und kämpft gegen den Abstieg Weiterlesen »

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 501 502 503