• pic1
  • pic2
  • pic3
  • pic4
  • pic5
  • pic6
  • pic7
  • pic8
  • pic9
  • pic10

LIVE TICKER

Letzte Nachricht
vor 
0 Minute
  •  

Der Live Ticker aktualisiert sich ca. alle 5 Sekunden von selber. Es muss nicht die ganze Seite aktualisiert werden.

Initiative für die Übertragung von Wasserballspielen

ProWaBa – Die Initiative für die Übertragung von Wasserballspielen

Liebe Wasserballer, liebe Wasserballinteressierten, liebe Vereine!
Wie wir Wasserball-Fans während der FINA Schwimm-WM 2011 in Shanghai leider feststellen mussten, wurden nur sehr wenige Beiträge unserem Sport gewidmet. Aus dieser misslichen Lage heraus wurden eine Gruppe und Fan-Seite auf Facebook erstellt, die von Euch regen Zulauf erfahren haben. Ziel war es, dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu zeigen, dass Wasserball nicht auf die Ersatzbank gesetzt werden darf und nur die Stammspieler Schwimmen und Turmspringen zum Torwurf kommen dürfen. Für Eure Unterstützung und Bestätigung möchte sich die ProWaBa-Initiative bedanken.

Nach der WM ist vor der WM!
Die Initiative ProWaBa soll allerdings nicht nach der Schwimm-WM aufhören. Im Gegenteil: Jetzt geht es erst richtig los. Es sind so viele Spiele, die Woche für Woche von den Vereinen der einzelnen Ligen durchgeführt werden. Die Nationalmannschaften spielen ebenfalls rege mit und auch der Europpokal ruft heuer wieder. Dieses Engagement soll mit mehr Beiträgen in  Presse, Rundfunk und Fernsehen der öffentlich-rechtlichen und privaten Anstalten belohnt werden. Die Verbreitung der Informationen über das Internet läuft zurzeit schon recht gut.

Problem allerdings ist, dass kaum Videomaterial ohne Probleme oder Unannehmlichkeiten zur Verfügung gestellt wird. Dabei sind alle Wege – also Fernsehen und Internet – eingeschlossen! Wir müssen uns also derzeit mit den Statistiken, Bildern und Berichten zufrieden geben.

ProWaba
Genau an dem Problem, der schlechten Lage der Fernseh- und Videoübertragung oder Videobereitstellung will die Initiative ansetzen! Es soll Verbindung mit den Verantwortlichen der Sender und Medien, aber auch mit Verbänden (DSV) und Sportbünden (DOSB) aufgenommen und diskutiert werden, wie mehr über den Wasserball berichtet werden kann. Dabei werden alle Möglichkeiten – also Beiträge zu Länderspielen, Europapokal, Bundesligaspielen usw. auf regionaler, überregionaler, nationaler und internationaler Ebene – in Betracht gezogen. Zusätzlich wollen wir unsere Partner weitestgehend unterstützen, damit die Berichterstattung richtig, zielgerichtet und objektiv stattfindet.

Gleichzeitig soll die Aufmerksamkeit auf Wasserball gelenkt werden. Das bedeutet auch, dass durch geeignete Aktionen oder Unternehmungen, Kinder auf die schönste Sportart der Welt – dem Wasserball – ermöglicht wird. Hierbei sind wir auch auf die Unterstützung der Vereine angewiesen.

Die Initiative hat sich entschlossen einen Verein – ProWaBa e. V. –  zu gründen. Wir befinden uns noch in der Gründungsphase. Jeder kann Mitglied werden und den Verein in irgendeiner Art und Weise unterstützen.

Die Initiative ProWaBa wird hauptsächlich über das Internet mit der Euch kommunizieren. Das bedeutet, dass Ihr hier immer wieder Neuigkeiten und Interessantes finden werdet! Schaut also immer wieder vorbei. Wir werden alles versuchen, unsere Arbeit so transparent wie möglich zu gestalten. Deutschland-Wasserball.de hat uns dazu Seiten Kostenlos zur Verfügung gestellt.
Wasserball = Randsportart?
Die WM 2011 hat es gezeigt, dass die deutschen Wasserballer zur erweiterten Weltspitze gehören. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zählt die besten acht einer Sportart zur Weltspitze. In Shanghai stieß die unsere Männer-Nationalmannschaft im Viertelfinale auf Serbien – den aktuellen Vize-Weltmeister. Nach einem starken Spiel unserer Männer konnte allerdings nur noch um die Plätze 5-8 gespielt werden. Hier konnte ein 8. Platz als Endresultat erzielt werden. Das beweist, wie gut unsere Wasserballer in der Welt sind.Von Randsportart kann da doch keine Rede sein, oder?

ProWaBa wünscht sportlichen Erfolg und verbleibt mit sportlichen Grüßen!
Marcus Marold, Moritz Schenkel, Ralf Fischbach, Sascha Heuer, Richard Schönebeck und Marcel Gruhn
Übrigens: Weitere Mitstreiter werden gesucht! Bitte meldet Euch!
Hier findet Ihr uns in Facebook