• pic1
  • pic2
  • pic3
  • pic4
  • pic5
  • pic6
  • pic7
  • pic8
  • pic9
  • pic10

LIVE TICKER

Letzte Nachricht
vor 
0 Minute
  •  

Der Live Ticker aktualisiert sich ca. alle 5 Sekunden von selber. Es muss nicht die ganze Seite aktualisiert werden.

DSV » DW-Pokal Frauen »

Mittwoch, 6. November 2013

„Das Spiel war schön anzusehen…“

DSV-Pokal, 1. Runde, Frauen: 100 Zuschauern hat es gut gefallen

Mitteilung des SV Lehrte
Das Damenteam des Lehrter SV freute sich trotz der 2:22-Niederlage gegen den SC Chemnitz. Foto: Verein

Das Damenteam des Lehrter SV freute sich trotz der 2:22-Niederlage gegen den SC Chemnitz. Foto: Verein

Lehrte/Chemnitz. Es war das gern zitierte „Wasserball-Fest in der Provinz“: Die Bezirksliga-Frauen des Lehrter SV nutzten die Gunst der Stunde, um sich selbst und die Sportart in der
1. des DSV-Pokals (25. deutscher Wasserball-Pokal der Frauen) in Szene zu setzen, und die erst seit drei Jahren um Punkte spielenden LSV-Nixen genossen trotz einer 2:22 (2:6, 0:7, 0:4, 0:5)-Heimniederlage gegen den DWL-Ligisten SC Chemnitz ihre erste Partie auf deutscher Ebene und das ungewohnte Ambiente der Veranstaltung sichtlich. Weiterlesen »

Freitag, 17. Mai 2013

Die Meister gelten als die klaren Favoriten

Pokal, Finale Four: Frauen und Männer spielen Pokale aus

Von Ralf Fischbach mit Infos Krefeld, Duisburg und Berlin
Erstmals in der langen Vereinsgeschichte hat die SV Krefeld 72 das Pokalhalbfinale erreicht. Foto: SVK

Erstmals in der langen Vereinsgeschichte hat die SV Krefeld 72 das Pokalhalbfinale erreicht. Foto: SVK

Uerdingen. Am Pfingstwochenende steigt das „Final Four“ um den deutschen Wasserball-Pokal mit der Elite des deutschen Frauen- und Herren-Wasserballs in der Traglufthalle des SV Bayer 08 in Krefeld-Uerdingen. Vier Frauen- und vier Herrenteams geben sich die Ehre, wollen jeweils „Pott“ im Pott gewinnen. Mit von der Partie sind der frisch gebackene deutsche Frauenmeister und Titelverteidiger SV Bayer 08 Uerdingen, sowie die Herren des SV Bayer 08 und der SV Krefeld 72 teil. Bei den Frauen kämpfen zudem der Hannoverscher SV, SV Nikar Heidelberg und der ETV Hamburg um den Sieg. Bei den Herren haben sich noch Meister und Vizemeister Spandau 04 Berlin sowie der ASC Duisburg qualifiziert, die bei den Herren die Favoritenbürde tragen. Weiterlesen »

Montag, 7. Mai 2012

Bayer-Damen mit erstem Schritt – Spandau wackelt nicht

Turbo-Pokal: Finale Four Frauen und Männer in Duisburg

Von Ralf Fischbach

Duisburg. Das Pokalwochenende in Duisburg hat einmal mehr untermauert, das es im deutschen Wasserball bei Frauen und Männern nur jeweils zwei Top-Teams gibt, die um den nationalen Pokal und die Meisterschaft mitspielen können. Während es bei den Frauen eine kleine Wachablösung gab, denn nach 2007 hat nun wieder Bayer Uerdingen den „Pott“ nach einer dramatischen Partie wieder an den Waldsee geholt. So trennten sich Serienmeister BW Bochum gegen den SV Bayer 08 Uerdingen 19:20 (4:6, 4:2, 3:3, 4:4/1:1, 0:0, 3:4 n. Fünf-Meter-Werfen) – was für Krimi! Bei den Herren versuchte der ASC Duisburg erneut – leider (noch immer) erfolglos – am Image der Wfr. Spandau 04 Berlin zu kratzen, musste aber im Finale gegen den Serienmeister und Serienpokalgewinner beim 8:11 (3:1, 1:4, 3:2, 1:4) anerkennen, dass zu einem sehr gutem Spiel eben auch das letzte Viertel gehört. Weiterlesen »

Samstag, 5. Mai 2012

Hannovers gute Vorstellung reicht nicht zur Sensation

Turbo-Cup: Final Four in Duisburg ohne Überraschungen

Von Kristof Köller (Rheinische Post online)

Die Damen der Freien Schwimmer Duisburg bei ihrer ersten Pokal-Endrunde. Foto: Verein FSD

Duisburg. Der Halbfinal-Tag des Deutschen Wasserball-Pokals war eine runde Sache. Die Damen der Freien Schwimmer schlugen sich gegen Bochum wacker, verloren aber ihr Halbfinale und spielen heute gegen das Frauenteam aus Hannover um Bronze. Bayer Uerdingen und Bochum spielen das Frauenfinale. Die ASC-Herren aus Duisburg treffen heute, 17 Uhr, nach einem 13:9 gegen Hannover auf die Wfr. Spandau 04 Berlin, und haben ihr Traumfinale erreicht. Um Platz drei duellieren sich die SG W98/Waspo Hannover und der OSC Potsdam, die gegen Spandau 4:14 unterlagen. Weiterlesen »

Donnerstag, 3. Mai 2012

Trainer Troost: Ziel ist das „Traum-Finale“

Turbo-Cup: Frauen und Männer spielen Final Four in Duisburg

Von Kristof Köller (Rheinische Post), Ralf Fischbach (DWB) mit Infos aus Potsdam und Hannover

Im März in der DWL waren die ASCD-Männer mit Trainer Arno Troost in Berlin chancenlos, und möglicherweise am Sonnabend im Pokal? Foto: Ralf Fischbach

Duisburg. Ab morgen 15 Uhr steigt im ASCD-Vereinsbad in Duisburg an der Hrupp-Straße der 40. Turbo-Cup der Männer und der 23. Pokal der Frauen in einer Doppelveranstaltung. Ausrichter sind die Freien Schwimmer Duisburg (FSD) und der Amateur Schwimmverein Duisburg (ASCD), die je drei weitere Frauenteams und Herrenmannschaften morgen und übermorgen begrüßen. Bei den Frauen läuft wohl alles auf ein Endspiel Bayer Uerdingen gegen BW Bochum hinaus. Und ein Endspiel gegen den „ewigen Rivalen“ Spandau 04 Berlin ist der Wunsch der Duisburger Wasserballer, die vor heimischer Kulisse natürlich den Deutschen Pokal erspielen möchten. Experten erwarten ein Finale der beiden besten deutschen Vereinsmannschaften der letzten Jahre. Weiterlesen »

Dienstag, 10. April 2012

Freie Schwimmer und ASCD richten Pokal-Endrunde aus

Turbo-Pokal: Final-Four steigt für Frauen und Männer in Duisburg

Von Ralf Fischbach (Deutschland-Wasserball.de)

So jubelten die ASD-Männer im Mai 2010 in Esslingen nach dem Pokalgewinn. Foto: Ralf Fischbach

Duisburg. Die diesjährigen Endrunden in den beiden nationalen Pokalwettbewerben der Frauen und Männer um den Turbo-Cup werden am 4. Und 5. Mai in Duisburg gespielt. Dabei kommt es im Vereinsfreibad des ASC Duisburg am Freitag zu den vier Halbfinals und am Sonnabend im Sportpark Wedau zu den jeweiligen Platzierungsspielen, wie Rundenleiter Jens Witte (Buxtehude) jetzt in seinem aktualisierten Spielplan mitteilte. Als Ausrichter agieren die beiden Halbfinalisten ASC Duisburg (Männer) und Freie Schwimmer Duisburg (Frauen) gemeinsam. Nach nicht einfachen Verhandlungen mit dem DSV wurde jüngst ein für alle Seiten akzeptabler Vertrag über die Ausrichtung unterschrieben. Weiterlesen »

Montag, 2. April 2012

Barth hat Händchen nur für die Favoriten

Turbo-Pokal: Bochum und Uerdingen gehen sich aus dem Weg

Von Ralf Fischbach

Esslingen/Duisburg. Der Vorsitzende der Deutschen Wasserball-Liga, Hans-Jörg Barth (Esslingen), hat bei der Auslosung der Halbfinals für den Turbo-Pokal bei Männern und Frauen kein Händchen für die vermeintlichen Außenseiter gehabt. Sowohl bei den Frauen, wie wohl auch bei den Männern gehen sich in den Halbfinals am 4. und 5. Mai im Duisburger Vereinsbad des ASC die vermeintlichen Favoriten aus dem Weg. So treffen bei den Frauen nicht Uerdingen und Bochum, und bei den Herren nicht Gastgeber ASC Duisburg und die Wfr. Spandau 04 Berlin aufeinander, vorausgesetzt die Spandauer überspringen in ihrem Viertelfinale am 28. April in Laatzen dieses Hürde, was aber von niemanden aus der deutschen Wasserballszene im Geringsten bezweifelt wird. Weiterlesen »

Mittwoch, 28. März 2012

Berlinerinnen verlieren zu Hause den Play-off-Platz

DWL, Frauen: Duisburg und Hannover auf Platz drei und vier

Von Uli Fischer aus Berlin (DWB)

FS-Spielertrainerin Viktoria Bujka freute sich über den erstmaligen Play-off einzug. Foto: verein (Homepage)

Berlin/Chemnitz/Hagen/Duisburg. Die SG Neukölln Berlin hat durch zwei Heimniederlagen am 17. und 18. Spieltag in der Deutschen Wasserball-Liga (DWL) das Rennen um die Play-off-Plätze verpasst. An diesem rabenschwarzen Wochenende für die Frauen um Trainer Robert Stübert gab es eine nicht erwartete 6:7-Niderlage am Sonnabend gegen den ETV Hamburg und nur einen Tag später siegte auch der Hannoversche SV einen ziemlich deutlich mit 17:6 in der Bundeshauptstadt. Zwei, wenn auch knappe Niederlage, kassierte zu Hause im Sportforum auch der SC Chemnitz, der damit weiter nur auf Platz 9 der Tabelle kleben bleibt. Weiterlesen »

Pages: 1 2 3