• pic1
  • pic2
  • pic3
  • pic4
  • pic5
  • pic6
  • pic7
  • pic8
  • pic9
  • pic10

LIVE TICKER

Letzte Nachricht
vor 
0 Minute
  •  

Der Live Ticker aktualisiert sich ca. alle 5 Sekunden von selber. Es muss nicht die ganze Seite aktualisiert werden.

DSV » DWL Männer »

Montag, 27. Oktober 2014

Vize-Meister in allen Belangen klar überlegen

DWL, Gruppe A: ASC Duisburg – SV Cannstatt 19:9

Von Ralf Fischbach mit Infos aus Duisburg und Cannstatt

Duisburg/Stuttgart. Der ASC Duisburg hat zum Saisonauftakt in der Hauptrunde der Gruppe A der Deutschen Wasserball-Liga mit einem Kantersieg kräftig aufhorchen lassen. Der SV Cannstatt unterlag beim Vizemeister ASC Duisburg im ersten Spiel der neuen Saison im Duisburger Stadionbad deutlich mit 6:19 (0:4, 1:4, 3:4 2:7). Wo die ASC-Mannschaft sportlich wirklich steht, wird sich dann spätestens beim nächsten Heimspiel am 8. November zeigen, wenn der Serienmeister aus der Hauptstadt, WF Spandau 04 Berlin, unerwartet früh in der Saison seine Visitenkarte im Schwimmstadion abgeben wird. Weiterlesen »

Samstag, 25. Oktober 2014

Im Schwimmstadion auf Punktejagd

DWL, Gruppe A: ASC Duisburg – SC Cannsttatt

Mitteilung des ASC Duisburg

Duisburg. Der ASC Duisburg startet am Samstag um 16 Uhr im Schwimmstadion mit einem Heimspiel gegen den SV Cannstatt in die neue Saison der Wasserball-Bundesliga. Der Vizemeister peilt mit seiner verjüngten Mannschaft den dritten Platz an.Im Schwimmstadion treffen am Samstag zum Auftakt der Gruppe A die beiden Vereine aufeinander, die als einzige in diesem Jahrtausend das Kunststück fertig brachten, die Erfolgsserie der Wasserfreunde Spandau zu durchbrechen. Der ASC Duisburg (Deutscher Meister 2013) trifft um 16 Uhr auf den SV Cannstatt (2006). Weiterlesen »

Samstag, 25. Oktober 2014

Vogtländer gehen in Bundeshauptstadt auf Punktejagd

DWL, Gruppe B: SC Wedding Berlin – SVV Plauen

Mitteilung des SVV Plauen

Berlin. Nachdem sich die Wasserballer des Schwimm-Vereins „Vogtland“ Plauen im deutschen Wasserballpokal erfolgreich gegen den DJK SV Poseidon Duisburg durchgesetzt haben, steht heute für das Team von Trainer Jörg Neubauer der Ligaauftakt bevor. Um 18 Uhr geht es in der B Gruppe gegen den SC Wedding Berlin im Kombibad Seestraße. In der vergangenen Saison konnten sich der SVV in Berlin knapp mit 7:8 durchsetzen. Ein Erfolg wird auch beim bevorstehenden Ligaauftakt angestrebt. Weiterlesen »

Samstag, 25. Oktober 2014

Esslingen mit großen Zielen

DWL, Gruppe A: SSV Esslingen – SG Neukölln Berlin

Mitteilung des SSV Esslingen

Esslingen. Nach mehr als fünf Monaten spielfreier Zeit fiebern beim SSV Esslingen alle auf den Beginn einer interessanten Saison hin. Los geht es heute um 16 Uhr mit einem Heimspiel im Untertürkheimer Inselbad gegen die SG Neukölln aus Berlin. Da sind die Schwaben der klare Favorit und wollen die Partie gewinnen. Eine Woche später wartet dann bereits das Abenteuer Europapokal in Athen auf die Esslinger Wasserballer, wo sie wiederum klarer Außenseiter sind. Weiterlesen »

Samstag, 25. Oktober 2014

Meister und Pokalsieger will Ergebnisse wiederholen

DWL, Gruppe A: WS Hannover – WF Spandau 04 Berlin

Mitteilung der WF Spandau 04 Berlin
Hannover. Heute, Spielbeginn, 18.30 Uhr, steigt im Stadionbad Hannover die erste Partie der neuen Saison in der Gruppe A der Deutschen Wasserball-Liga zwischen den WS Hannover und Meister Spandau 04 Berlin. Während die Sharks auf Grund einiger guter Abgänge sicher nur um den Klassenerhalt in der A-Gruppe kämpfen wollen, wollen sich die Berliner auf dem Weg zur nächsten Meisterschaft machen. Demzufolge sind die Berliner der klare Favorit zum Saisonauftakt. Weiterlesen »

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Neuling erwartet zum Auftakt einen Top-Favorit

DWL, Gruppe B: SpVg Laatzen – SV Krefeld – Samstag, 17 Uhr

Von Ralf Fischbach mit Infos aus Laatzen und Krefeld

Laatzen/Krefeld. Endlich geht es wieder los: Neuling SpVg Laatzen empfängt am Samstag um 17 Uhr zum ersten Spieltag der Gruppe B der Deutschen Wasserball-Liga die SV Krefeld 72. Dabei ist der Aufsteiger gegen einen der Top-Favoriten aus dem Westen der Republik. Gespielt wird im Aqualaatzim, wo das Team von der Palmstraße auf den Wiederaufsteiger aus Laatzen, der zuletzt in der Saison 2011/2012 abgestiegen war. Beim diesjährigen Aufstiegsturnier gelang es der Mannschaft von der Leine wieder ins Oberhaus der Gruppe B des deutschen Wasserballs zurückzukehren. Außerdem spielt noch der SC Wedding Berlin gegen den SVV Plauen (18 Uhr), während Weiden gegen Neustadt (im Februar) und Leimen/Mannheim gegen Potsdam (im Dezember) ihre Spiele später bestreiten. Weiterlesen »

Mittwoch, 28. Mai 2014

In letzter Minute noch einen Punkt gerettet

DWL, Platz 13: SV Weiden – Wedding Berlin 7:7(2:1, 1:0, 2:4, 2:2)

Von Ralf Fischbach mit Infos aus Weiden

Weidens Kapitän Andreas Jahn ackerte fleißig, hatte gegen Wedding aber kein Schussglück. Foto: Ralf Fischbach

Weidens Kapitän Andreas Jahn ackerte fleißig, hatte gegen Wedding aber kein Schussglück. Foto: Ralf Fischbach

Weide/Berlin. Der SV Weiden konnte das erste von zwei Spielen um Platz 13 in der deutschen Wasserball Liga nicht für sich entscheiden. Im Schätzlerbad in Weiden konnte sich die Mannschaft von Trainer Gerhard Wodarz sich vom SC Wedding Berlin nur 7:7-Unentschieden trennen. Das zweite Spiel der Serie findet nun am Samstag beim SC Wedding in dessen Freibad im Kombibad in Berlin Wedding statt. Die Berliner haben damit bei einem Sieg mit eine Tor mehr die gute Chance, den 13. Platz der DWL endgültig zu belegen. Bei jedem Unentschieden mit weniger als sieben Toren oder bei jedem Sieg des SV Weiden haben die diesen 13 Platz in der Abschlusstabelle erkämpft. Weidens Torhüter Florian Modl, der Vladimir Srajer vertrat, wurde prompt zum „Spieler des Tages“ gekürt. Weiterlesen »

Montag, 26. Mai 2014

33. Meistertitel für die Spandauer – eine schwere Aufgabe!

Play-off-Finale, 5. Spiel: Berlin – Duisburg 7:5 (3:2, 2:0, 0:2, 2:1)

Von Ralf Fischbach, Kristof Köller (WAZ) und Sandra Goldmann (RP online)

Die Wasserfreunde Spandau 04 Berlin feierten den 33. nationalen Titelgewinn nach einem 7:5 im 5. Spiel gegen den ASC Duisburg. Foto: privat

Die Wasserfreunde Spandau 04 Berlin feierten den 33. nationalen Titelgewinn nach einem 7:5 im 5. Spiel gegen den ASC Duisburg. Foto: privat

Berlin/Duisburg. Die Wasserfreunde Spandau 04 Berlin haben das 5. Spiel und entscheidende Spiel der Play-offs um die deutsche Wasserballmeisterschaft gegen Meister Amateur Schwimmclub Duisburg knapp mit 7:5 gewonnen und damit die Serie „Bewst-of-Five“ mit 3:2 für sich entschieden. Vor 700 begeistern Zuschauern in der vollgestopften Schöneberger Schwimmhalle lieferten sich Titelverteidiger ASC Duisburg und der Rekordmeister einen umkämpften Figth, der erst im 4. Viertel zu Gunsten der Berliner kippte. Damit gewannen die Bundeshaupotstädter ihren 33. Meistertitel seit 1979. Zudem hatten sie vor Wochenfrist auch den deutschen Pokal zurück an die Spree geholt. Für Duisburg blieb dieses Saison im Pokal Bronze und in der Meisterschaft Silber. Ziel war es, beide Titel zu verteidigen. Weiterlesen »

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 136 137 138