• pic1
  • pic2
  • pic3
  • pic4
  • pic5
  • pic6
  • pic7
  • pic8
  • pic9
  • pic10

LIVE TICKER

Letzte Nachricht
vor 
0 Minute
  •  

Der Live Ticker aktualisiert sich ca. alle 5 Sekunden von selber. Es muss nicht die ganze Seite aktualisiert werden.
Mittwoch, 18. November 2015

Krefelder scharf auf ersten Saisonsieg

DWL, Gruppe A: Hannover und Esslingen zu Gast

Krefeld/Hannover/Esslingen. Am Wochenende erwartet die SV Krefeld 72 der zweite Doppelspieltag der laufenden Saison. Dieses Mal müssen die Krefelder jedoch zweimal Zuhause antreten. Mit Waspo Hannover empfängt die SVK am Samstagabend einen bärenstarken Titelaspiranten auf die Deutsche Meisterschaft. Am Sonntag hat Krefeld den SSV Esslingen zu Gast. Dann will die SVK den ersten Sieg der Saison verbuchen.Angepfiffen wird Samstag um 18 Uhr und am Sonntag um 16 Uhr im Badezentrum Bockum.

Gegen einen der Topfavoriten auf die Meisterschaft verfolgt das Team um Thomas Huber ein ähnliches Ziel wie im ersten Spiel gegen Rekordmeister Spandau Berlin. Die Hannoveraner haben diese Saison noch einmal in die Breite ihres Kaders investiert und verfügen nun über eine Mannschaft mit vielen deutschen und ausländischen Nationalspielern.

Ziel ist es, so lange es geht, die Partie offen zu halten und sich nicht wie im ersten Viertel gegen Spandau Berlinmit 1:7 überrollen zu lassen. Des Weiteren soll die Partie am Samstagabend dazu dienen, sich auf das Spiel für Sonntag vorzubereiten und letzte Feinheiten abzustimmen.

Sonntag will die SVK vor heimischem Publikum ihren ersten Sieg der Saison einfahren. Die knappe 11:9 Niederlage beim Spiel auswärts in Esslingen verspricht am kommenden Sonntag eine spannende Partie auf Augenhöhe. In Esslingen entschied eine Schwächephase der Krefelder im zweiten Viertel die Partie.

Sonntag wollen die Blau-Weißen ihre Chancen besser nutzen und durch eine konstante Leistung überzeugen.
Dies wird für das Team am Wochenende der entscheidende Erfolgsfaktor.
Der ungarische Neuzugang Istvan Keresztes glaubt: „Wir müssen uns jetzt schon auf das Spiel am Samstag konzentrieren. Wir wissen alle, dass dies nicht das wichtigste Spiel am kommenden Wochenende wird, doch wir müssen dies nutzen, um vor allem unsere Defensive auf Sonntag einzuschwören. Wir müssen gegen Hannover versuchen, so wenig Tore wie möglich zu bekommen. Steht unsere Defensive am Sonntag gegen Esslingen sicher und unsere Torhüter knüpfen an ihrer gute Leistung der vergangenen Spiele an, haben wir große Chancen auf den Sieg.“

Es dürfe nicht wie im Hinspiel passieren, dass Esslingen auf vier oder fünf Tore davonziehe, denn die Mannschaft um Nationalspieler Heiko Nossek verfüge über so viel Routine, eine Führung bis zum Schluss zu verteidigen. „Auch wenn wir gezeigt haben, dass wir mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung es immer schaffen zurück ins Spiel zu finden, reichte es bisher noch nicht für einen Sieg. Wir müssen versuchen den Esslingern von Anfang an unser Spiel aufzuzwingen, um uns am Ende die zwei Punkte zu sichern“, so der motivierte Ungarn.

Der Sportliche Leiter der SVK Jörg Schäfer ergänzt: „Mit Waspo Hannover treffen wir am Samstag auf eine Mannschaft, die sich auch schon im europäischen Wettbewerb dieses Jahr erfolgreich präsentiert hat. Sie verfügen in ihrem Kader über zahlreiche Hochkaräter aus Deutschland und Wasserballnationen wie Montenegro, Serbien und Ungarn. Wir müssen versuchen leichte Fehler zu minimieren und hinten sicher zu stehen, sodass wir am Ende ein akzeptables Ergebnis erzielen können. Sonntag wollen wir uns natürlich für die Niederlage in Esslingen revanchieren und uns den ersten Sieg sichern. Die Starting-Seven der Esslinger, mit den Nationalspielern Heiko Nossek oder Hannes Glaser, ist bärenstark.“

Schäfer hofft, dass sie in der Breite des Kaders einen Vorteil haben: „Diesen Vorteil müssen wir nur nutzen, um uns am Sonntag zwei Punkte zu sichern. Dies würde uns noch einmal Selbstvertrauen für die nächsten Spiele und den Rest der Saison geben. Ich hoffe besonders auf eine große Kulisse wie in den letzten Spielen.“

Für die Herren der SVK 72 steht jedenfalls am Sonntag fest: punkten, komme was wolle. Zwei Spiele, die sicherlich einen Besuch wert sind.

Abgelegt in: Aktuelles/News

Kommentar hinterlassen

Um Kommentare verfassen zu dürfen müssen Sie sich einloggen.