• pic1
  • pic2
  • pic3
  • pic4
  • pic5
  • pic6
  • pic7
  • pic8
  • pic9
  • pic10

LIVE TICKER

Letzte Nachricht
vor 
0 Minute
  •  

Der Live Ticker aktualisiert sich ca. alle 5 Sekunden von selber. Es muss nicht die ganze Seite aktualisiert werden.
Dienstag, 9. August 2011

Mainfranken endlich wieder international im Einsatz

Champinos Leaugae/Euro-Cup: Spandau in Gruppenphase

Von Ralf Fischbach

Berlin. Gleich mit sieben Mannschaften startet der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) in die vier Europapokalwettbewerbe im Wasserball in die Saison 2011/12, das geht aus einer DSV-Mitteilung hervor. Bei den Herren starten vier, bei den Frauen starten drei Mannschaften im internationalen Wettbewerb. Ausrichter in der 1. Runde bei den Herren ist dabei die SGW 98/Waspo Hannover, die gleich Gastgeber für fünf weitere Teams aus ganz Europa ist.

Spielfrei dagegen haben in der Champions League in Runde eins und zwei die Wasserfreunde Spandau 04 Berlin, die laut Teammanager Peter Röhle bereits in der Gruppenphase stehen. Der ASC Duisburg greift wohl in der zweiten Runde ein, so Trainer Arno Troost gestern am Telefon. Ob man auf Reisen geht, oder selbst ausrichtet, sei eine Entscheidung des Vorstandes, beides könne er sich vorstellen, wobei wohl reisen die etwas wahrscheinlichere Option sei. Diese recht günstige Konstellation für die zwei deutschen Teams ist entstanden, weil die spanischen Mannschaften nach Terminzoff mit der LEN komplett auf einen Start verzichtet haben, eine sicher einmalige Sache im internationalen Wasserball, die dem WM-Fünften von Shanghai auch auf die eigenen Füße fallen könnte.

Hannovers Teammanager Bernd Eckert zeigte sich nach der Auslosung etwas überrascht: „Sechs Mannschaften? Na, egal, auch das bekommen wir hin, wenn sich so die Vorrunde von drei auf vier Tage verlängert. Ehrlich, ich hatte aber durchaus mit leichtern Teams gerechnet, aber das Weiterkommen sollte trotzdem möglich sein, trotz der Kroaten und Griechen, die zu kommen“, bekannte er im Gespräch mit Deutschland-Wasserball.de. Und Kapitän Ingo Pickert freute sich auf diesen Höhepunkt: „Mit dem Team von Paninios GS aus Athen und dem kroatische Vertreter VK Mornar Split sind uns sehr gute Mannschaft zugelost wurden. Aber unser Team freut sich auf gute Wasserballspiele und wir werden alles geben, eine Runde weiter zu kommen. Ich hoffe das klappt auch!“ Grund zum Optimismus gibt es, denn jeweils vier Klubs pro Turnier erreichen die zweite Runde (7. bis 9.9.).

Erstmals seit der Spielzeit 1997/98 wird auch der SV Würzburg 05 dabei sein, und nun nach längerer Pause im Euro Cup (ehemals LEN-Trophy) an den Start gehen wird. Die Würzburger hatten in der Endabrechnung der jüngsten Saison Platz vier in der DWL sowie im Pokal belegt. Dabei reisen die Würzburger in der 1. Qualifikationsrunde vom 22. bis 25. September nach Italien zum RN Bogliasco, den 4. der italienischen Meisterschaft und treffen dort in einer Fünfer-Runde noch auf drei weitere Teams aus Ungarn, der Türkei und Israel. In den 70er Jahren hatte Würzburg mit mehreren Endrundenteilnahmen und auch Medaillengewinnen auf internationaler Bühne als deutscher Verein für Aufsehen gesorgt.

Hannover muss nun vor heimischer Kulisse nach längerer Pause gleich ein Sechser-Turnier ausrichten. Nach Niedersachsen kommen Trophy-Finalist Paninios GS aus Athen (Griechenland), der kroatische Vertreter VK Mornar Split , Enka Istanbul (Türkei), sowie die international weitgehend unbekannt Mannschaften von Amefa Arad (Rumänien) und Nera Tiflis (Georgien).

Der SV Würzburg 05 reist nach Italien, und auch ein Weiterkommen scheint beim internationalen Comeback möglich. Torwart und Kapitän Matthias Försch: Natürlich können wir das Niveau unserer Gegner schlecht einschätzen, ich weiß aber, dass Heiko Nossek bei den Italienern von Gastgeber Bogliasco spielt. Ich denke aber, dass wir entweder die Israelis oder die Türken schlagen können, dann sind wir ja schon eine Runde weiter.“ Bogliasco liegt östlich von Genua am Golfo Paradiso. Der vom Namen her bekannteste Verein bei dem Fünferturnier ist der ungarische Vertreter Szentesi VK, gefolgt vom Gastgeber . Doch auch der türkische Vertreter Heybeliada Istanbul, ist nicht zu verachten. Die Gegner der Frauen werden in einem separaten Beitrag beleuchtet.

Auslosung 1. Qualifikationsrunde Champions League, Männer:

Gruppe A in Marseille (FRA): Crvena Zvezda (SRB), HAVK Mladost Zagreb (CRO), Dinamo Moskau (RUS), CN Marseille (FRA), Schurmann BSC (NED), CSM DiGi Oradea (ROU), Galatasaray Istanbul (TUR).

Gruppe B in Kotor (MNE): CN Posillipo Neapel (ITA), VK Primorac Kotor (MNE), Szeged Egylet (HUN),
Panathinaikos Athen (GRE), Montpellier Wasserball (FRA), BMK Kharkov (UKR),

Auslosung Qualifikationsrunde 1, Euro-Cup 2011/2012:

Gruppe B in Hannover: SG W98/Waspo Hannover (GER), Paninios GS Athen (GRE, Amefa Arad (ROU), Enka Istanbul (TUR), Nera Tiflis (GEO), VK Mornar Split (CRO)

Gruppe C in Bogliasco (Italien): RN Bogliasco (ITA, Szentesi VK (HUN, Heybeliada Istanbul (TUR)
SV Würzburg 05 (GER), Hapoel Qiriat Tivon (ISR)

LEN-Termine Saison 2011/2012

CHAMPIONS LEAGUE (C.L.) Qualifikationsrunde I:
2. – 4. September 2011
Qualifikationsrunde II:
23. – 25. September 2011*
Gruppenphase:
22. oder 23. Oktober 2011 1. Spiel
9. November 2011 2. Spiel
26. oder 27. November 2011 3. Spiel
14. Dezember 2011 4. Spiel
8. Februar 2012 5. Spiel
25. oder 26. Februar 2012 6. Spiel
Viertelfinals:
14. März 2012 1. Spiel
18. April 2012 2. Spiel
Euro League „FINAL FOUR“:
11. bis 13. May 2012

EURO CUP (E. C.) Qualifikationsrunde I:
23. bis 25. September 2011
Qualifikationsrunde II:
7. bis 9. Oktober 2011
Achtelfinals:
22. oder 23. Oktober 2011 1. Spiel
9. November 2011 2. Spiel
Viertelfinals:
26. oder 27. November 2011 1. Spiel
14. Dezember 2011 2. Spiel
Halbfinals:
25. oder 26. Februar 2012 1. Spiel
10. oder 11. März 2012 2. Spiel
Finale:
18. April 2012 1. Spiel
2. Mai 2012 2. Spiel
Die ersten vier Teams jeder Gruppe erreichen die Vorrundenturniere.

Kommentar hinterlassen

Um Kommentare verfassen zu dürfen müssen Sie sich einloggen.