• pic1
  • pic2
  • pic3
  • pic4
  • pic5
  • pic6
  • pic7
  • pic8
  • pic9
  • pic10

LIVE TICKER

Letzte Nachricht
vor 
0 Minute
  •  

Der Live Ticker aktualisiert sich ca. alle 5 Sekunden von selber. Es muss nicht die ganze Seite aktualisiert werden.
Samstag, 15. September 2007

Mit viel Glück und Geschick Titel nach Auerbach geholt

2. Spieltag: Mit falscher Einstellung gegen Chemnitz verloren

Das Auerbacher Siegerteam nach der Ehrung. Foto: Vogtländisches Pressebüro/rfAuerbach. In der Endrundes der Wasserball-Bezirksmeisterschaft in Chemnitz ging es für die C-Jugend für Fortuna Auerbach gegen die Jungs des SC Chemnitz um den Gewinn des Titels und es wurde eine große Zittereinlage, eher der Titel gewonnen war. Die Mädchenauswahl Sachsen Jugend B/C hatte sich nach zwei Niederlagen bereits aus dem Titelrennen verabschiedet.

SV Fortuna Auerbach – SC Chemnitz 11:15 (2:6, 1:6, 2:1, 6:2).
Nach dem klaren 21:12-Sieg in der Hinrunde, nahm Fortuna den Gegner viel zu leicht. Fehler im Zweikampfverhalten und nicht einhalten der Taktik sowie das Auslassen einer Vielzahl von besten Möglichkeiten brachten die Auerbacher auf die Verliererstraße. Als nach zwei Vierteln beim Stand von 3:13 der Vorsprung an Toren aufgebraucht war, schien sich ein Debakel anzubahnen.
Ricky Bucksch und Roland Martin mit den dunklen Kappen. Foto: Vogtländisches PressebüroDoch die Trainer reagierten und stellen komplett um. Nun, mit Doppeldeckung und Kontern, schaffte Fortuna die Wende und der Vorsprung der Chemnitzer schmolz auf 8 Plustore. Mit dem Gefühl des wiederkehrenden Erfolgs, kämpfte sich Auerbach mit sechs Treffern in Folge im letzten Abschnitt auf 11:15 heran und hatte so den Titel noch im letzten Augenblick auf Grund des besseren Torverhältnisses doch noch gerettet. Es war ein Warnschuss zur rechten Zeit, denn in der nun folgenden Landesmeisterschaft ist Chemnitz in zwei Spielen wieder Gegner.
Gegen die Auswahl der jungen Damen, die personell nicht Bestbesetzung aufbieten konnte, gab es für die Drei-Türme-Städter beim 18:5 (3:0, 4.1, 7:1, 4:3) keine Mühe, aber auch viele ungenutzte 100prozentige Möglichkeiten zu registrieren. Oft fehlte auch der Blick für den freien, besser postierten Mann. (fira)
Fortuna spielte mit: Igor Vunder, Eric Großmann (7), Nils Fischbach (4), Andy Ungethüm (8), Paul Kober (4), Kavan Fathi (4), Ricky Bucksch (2), Martin Roland, Patrick Brethack und Daniel Thoß. Trainer: Ralf Fischbach/Mario Bucksch/Jörg Ungethüm.
Endstand:
1. Auerbach
2. Chemnitz
3. Auswahl weiblich.

Kommentar hinterlassen

Um Kommentare verfassen zu dürfen müssen Sie sich einloggen.